WIR

Edition: Verein für aktuelle Kunst und Kultur wird von fünf bildenden Künstlerinnen betrieben und ist ein offener Raum für jede Spielart der Kunst.

 

Seit eineinhalb Jahren gibt die Edition: Künstler_innen die Chance, ihre Arbeiten zu zeigen, sich zu vernetzen und vor allem auch Experimente zu wagen. Sie ist ein autonomer Ort der Begegnung in Linz, der Kunst zugänglich macht und als Treffpunkt für aufstrebende Künstler_innen und ihr interessiertes Publikum dient. Immer wieder sind Künstler_innen auf etablierte Institutionen angewiesen um ihre Arbeit der Öffentlichkeit zu präsentieren. Wir sind autonom, um für uns selbst und andere die Gelegenheit einer aktiven Teilnahme am künstlerischen Geschehen in Linz zu ermöglichen. Unser Ziel ist es, einen Raum und die erforderliche Struktur zu schaffen, um eine Brücke zwischen einem vielfältigen Publikum und den Kunst- und Kulturschaffenden zu schlagen. Eines der zentralen Anliegen ist es, in einem offenen Arbeitsprozess die Partizipation von anderen zu ermöglichen. Wichtig ist uns dabei die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Künstler_innen und Kulturschaffenden, um ein gegenseitiges Lernen zu fördern. Durch den aktiven Austausch soll es Künstler_innen erleichtert werden sich zu vernetzen und ihre Erfahrungen zu teilen.



Edition: vorne: Judith Gattermayr, Kiky Thomanek, hinten: Amanda Burzic, Theresa Ulrike Cellnigg, Costanza Brandizzi