Vernissage abgesagt. Infos zur Ausstellung und Öffnungszeiten folgen!

 

TRY AND STOP US

 

 

Die Ausstellung verhandelt verschiedenste Fragestellungen, wie etwa Körperlichkeit, Materi- alität, Selbstpräsentation und Bewegungsfreiheit. Sie bietet einen tiefgehenden Einblick in das Schafen und die Welt junger Künstlerinnen, deren vielfältige Positionen einen spannenden Kontrast zum historischen Ambiente von Schloss Ulmerfeld bilden. Gegründet als Verein und Kunstkollektiv steht der Gedanke, Raum zu schaffen, für jede Form der Kunst, im Vordergrund. Durch Vernetzung, Experimente und Begegnung sollen Brücken geschlagen werden zwischen einem vielfältigem Publikum und Kunst- und Kulturschaffenden. Die mit zahlreichen Kunstpreisen und Stipendien ausgezeichneten Teammitglieder sind Studentinnen im Diplomjahroder Absolventinnen der Klasse für Malerei und Grafik an der Kunstuniversität Linz, unter der Leitung von Ursula Hübner. 

Mit Werken von Costanza Brandizzi, Amanda Burzić, Theresa Ulrike Cellnigg, Judith Gattermayr, Kiky Thomanek, Lisa Wieder

 

 

Vernissage 17. 3.

 

Musik: TITUS PROBST

 

Begrüßung: GR (Gemeinderätin) Martina Wadl

Zur Ausstellung: Mag. art Katharina Höglinger

Eröffnung: OV (Ortsvorsteher) Anton Geister

Buffet

 

 

Ausstellungsdauer 20. März – 24. Mai

 

EINTRITT FREI!

 

Öffnungszeiten:
FR 15:00 - 19:00
SA, SO, FT 10:00 - 12:00 & 14:00-17:00

 

Schloss Ulmerfeld
Burgweg 1 

3363 Ulmerfeld-HausmeningBezirk Amstetten / N.Ö.


OPEN CALL                                             GPS AND LOVE LETTERS                      VERLÄNGERUNG BIS 15.5.

English version:

 

Edition: ’s 2020/21 program will cover the theme GPS AND LOVE LETTERS.

Both Austrian and international artists are encouraged to apply for the following topic:

Space as space itself. Physical space as opposed to emotional space. What defines a location? Which notion is considered emotional and which one is physical? Is space as object independent from feeling?
White Cube, myspace.com, the bedroom, Taubenmarkt. How does space become personal? When does it stop belonging to individuals?
Political identity on the internet, art in the public ‚space‘, chat rooms and intimacy are topics we want to focus on in the next year.

We are looking forward to your digital submission by e-mail to office@editiondoppelpunkt.at including the following information:

• documentation of the artistic/curatorial work
• proposal, draft, outlines (max. 400 words)
• CV

Entry deadline: May 15th, 2020

Download
EDITION OPEN CALL 20/21
EDITION_Open Call_20:21.jpg
JPG Bild 222.9 KB